Glücklichsein durch nachhaltige Lebensweise

Die Grundbedingungen zum Glücklichsein:
Nahrung, Wasser, Wohnraum, Bildung und Kommunikation

»Unser Gehirn ist nicht dafür gebaut, dauernd glücklich zu sein, aber es ist süchtig danach, nach Glück zu streben«, sagte Manfred Spitzer einst, der langjährige ärztliche Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm. Wir streben Tag für Tag nach unserem Glück – und wenn wir trotzdem nicht richtig glücklich werden, kann es nur daran liegen, dass wir an der falschen Stelle suchen. Vielleicht ist es gar nicht die große Karriere, die uns bestimmt ist, und auch nicht der flotte Sportwagen oder das Traumhaus im schönen Vorort.

Grundbedingungen zum Glücklichsein sehen laut UNO so aus:

Wir benötigen 2.500 Kalorien pro Tag, 100 Liter Wasser, mindestens 6 qm Wohnraum, einen Kochplatz und mindestens 6 Jahre Schulausbildung. Dies sind aber, wenn man es genau nimmt, eher existentielle Lebensgrundlagen: Wer dies alles nicht hat, ist wahrscheinlich zu sehr damit beschäftigt, sein Überleben zu sichern, um glücklich zu sein. Glücksforscher addieren dem noch einige andere Komponenten hinzu: Freundschaften, eine stabile Partnerschaft, Geselligkeit, Gesundheit, einen Beruf, der den eigenen Fähigkeiten entspricht, eventuell auch Kinder, Zeit für die eigenen Bedürfnisse und genug Geld, um sich die grundlegendsten Dinge zu kaufen. Ganz vorn stehen also menschliche Beziehungen, Familie, entspannte soziale Kontakte.
Quelle: br.de, travelbook.de

April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
nach oben ▲
www.aufbruch-bremen.de
Impressum 03.04.2020 
106479 visits in`20 | ••••••••••